Warning: session_start(): The session id is too long or contains illegal characters, valid characters are a-z, A-Z, 0-9 and '-,' in /var/www/customers/ust/www.ust-gmbh.com/cms/framework/ustlib/clsSession.inc.php on line 76
Tablet-Publishing-Software Twixl Publisher Release 3.4.3 - Release Notes

Tablet-Publishing-Software Twixl Publisher 3.4.3 verfügbar - Multi-Issue-Apps/Kiosk-Apps mit PDFs

Die neue Version des Twixl-Publishers, jetzt in Release 3.4.3 veröffentlicht, bietet vor allem eine zentrale Neuerung: Über die Twixl-Distribution-Plattform können nun auch PDF-Dateien in Kiosk-Apps verteilt werden. Diese Funktion steht derzeit nur für iPads zur Verfügung, soll aber in einer der kommenden Versionen auch für Android-Tablets zur Verfügung stehen. Die neue Funktion erfordert kein kostenpflichtiges Upgrade, es muss lediglich der Lizenzcode erneut aktiviert werden.

Damit die Kiosk-App die PDFs nach dem Download auch anzeigen kann, muss sie mit der Version 3.4.3 des Twixl-Publisher-Builders produziert worden und die Twixl-Distribution-Plattform muss für den PDF-Support freigeschaltet sein. Um die Twixl-Distribution-Plattform für den PDF-Support freizuschalten, ist in der Regel nur eine erneute Aktivierung der Lizenz erforderlich. Sollte es dabei Probleme geben, können Sie uns eine Support-Anfrage für die Freischaltung des PDF-Supports übermitteln.

PDF joboptions für die Produktion von kioskfähigen PDFs mit Adobe InDesign

PDF-Dateien, die über die Twixl-Distribution-Plattform in einer Kiosk-App platziert werden sollen, müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

 

  • Das PDF sollte den RGB-Farbraum nutzen. PDF-Dateien mit CMYK-Farbraum werden auf iPads u. U. mit nicht erwünschten Farbeffekten dargestellt
  • Da iPads keine ICC-Profile unterstützen, sollten PDF-Dateien, die über einen Twixl-Kiosk-App verteilt werden, keine ICC-Profile enthalten. Ansonsten können die PDF-Dateien nicht angezeigt werden.
  • Vermeidung von Transparenzreduzierung, um die Dateigröße eines PDFs möglichst klein halten zu können.
Mit der neuen Version des Twixl-Publisher InDesign-PlugIns wird automatisch eine PDF-Vorgabendatei für InDesign mit Namen "Twixl Publisher PDF" (.joboptions) installiert. PDFs, die mit diesen PDF-Vorgaben aus InDesign heraus produziert werden, erfüllen automatisch die Voraussetzungen, um über eine Kiosk-App, die mit dem Twixl-Publisher-Builder Version 3.4.3 produziert wurde, publiziert zu werden.
Sollte diese Vorgabedatei, aus welchen Gründen auch immer, nach der Installation des Twixl-Publishers 3.4.3 in InDesign nicht zur Verfügung stehen, kann sie hier heruntergeladen werden:

 

Twixl-Importer für DPS-Folios standard-mäßig als InDesign-PlugIn

Ab Version 3.4.3 wird der Twixl-Importer für DPS-Folios standardmäßig mit dem Twixl-Publisher ausgeliefert und auch als InDesign-PlugIn installiert. Mit dem Twixl-Importer können Adobe DPS-Folio Eigenschaften aus einem InDesign-Dokument in die entsprechenden Eigenschaften konvertiert werden, um aus dem InDesign-Dokument eine Tablet-App mit dem Twixl-Publisher zu produzieren.

Twixl-Publisher unterstützt nur noch iOS 6.x und iOS 7.x

Ab Version 3.4.3 unterstützt der Twixl-Publisher nur noch iOS 6.x und iOS 7.x. iOS 5.x wird nicht mehr unterstützt. Wer noch Apps für diese Betriebssystem-Version des iPads benötigt, muss seine Apps mit dem Twixl-Publisher Version 3.3.3 produzieren.

Twixl Publisher Release 3.4.3 - Übersicht über Neuerungen und Bugfixes

Twixl Publisher Plugin für Adobe InDesign

  • Neuerungen / Verbesserungen
    • Performance-Verbesserungen für Preflight und Export von Publikationen
    • Rendering für Slide-Shows beschleunigt
    • Windows-Installer zeigt nun die Release-Historie
  • Bugfixings
    • Beim Export einer Publikation bleiben jetzt die Überdrucken-Einstellungen von InDesign erhalten
    • Fehler behoben, der teilweise dazu geführt hat, dass scrollbare Inhalte nicht exportiert worden sind
    • Speichern von Änderungen in den Einstellungen eines Buches führt nicht länger zu einer anschließend zentrierten Platzierung des Buches auf dem Bildschirm
    • Die Farben von Scrollleisten-Anzeigen werden jetzt korrekt gespeichert
    • Das Twixl Publisher Plugin für Adobe InDesign wird nach einer Fehlerkorrektur im Windows-Installer jetzt im richtigen Verzeichnis installiert

Twixl Publisher Builder für Mac

  • Neuerungen / Verbesserungen
    • Mit dem Twixl Publisher Builder erzeugte Multi-Issue-Apps / Kiosk-Apps können nun PDF-Dateien darstellen
    • Weitere Prüfungen eingeführt, um zu vermeiden, dass Apps im Review-Prozess der Appstores zurückgewiesen werden
  • Bugfixings
    • Fehler behoben, der dazu führte, dass Apps für Android unter Mac OS 10.9 (Mavericks) nicht erzeugt werden können

Twixl Publisher iPad Reader

  • Neuerungen / Verbesserungen
    • Mit dem Twixl Publisher Builder erzeugte Multi-Issue-Apps / Kiosk-Apps können nun PDF-Dateien darstellen
    • Der iPad-Reader basiert nun auf den nativen iOS7-Schnittstellen und -Komponenten
    • Beim Teilen eines Artikels, der keinen Titel hat, wird nun automatisch der Artikelname verwendet
    • Name und Beschreibung eines Abos (Subscription) in einer Kiosk-App werden nun von iTunes Connect geholt

Twixl Publisher Android Reader

  • Neuerungen / Verbesserungen
    • Mit dem Twixl Publisher Builder erzeugte Multi-Issue-Apps / Kiosk-Apps können nun PDF-Dateien darstellen
    • Beim Teilen eines Artikels, der keinen Titel hat, wird nun automatisch der Artikelname verwendet
    • Wenn ein Tablet offline ist, zeigen Web-Viewer nun eine Fehlermeldung an, statt der Standardstartseite von Android
  • Bugfixings
    • Youtube- und Vimeo-Videos werden nun automatisch gestoppt, wenn man die entsprechende Seite verlässt
    • Ein Fehler bei der Positionierung von interaktiven Elementen für Tablets, die keine Systemleiste haben, wie bspw. beim Samsung Galaxy Tab 3, ist behoben
    • Fehler bei der Übergangs-Animation in Slide-Shows sind behoben
    • Die sehr lange Wartezeit dem Starten einer Slideshow mit Autoplay ist behoben

Twixl Publisher iPad Reader SDK

  • Neuerungen / Verbesserungen
    • Das iPad Reader SDK nutzt nun die nativen Schnittstellen von iOS 7. Bitte beachten Sie, dass Projekte nun mit dem iOS 7 SDK kompiliert werden müssen, um fehlerfrei zu laufen
    • Ein Projekt wird nun automatisch mit der richtigen Version des iOS SDK kompiliert
    • Beim Teilen eines Artikels, der keinen Titel hat, wird nun automatisch der Artikelname verwendet

Twixl Publisher Android Reader SDK

  • Neuerungen / Verbesserungen
    • Mit dem Twixl Publisher Builder erzeugte Multi-Issue-Apps / Kiosk-Apps können nun PDF-Dateien darstellen
    • Beim Teilen eines Artikels, der keinen Titel hat, wird nun automatisch der Artikelname verwendet
    • Wenn ein Tablet offline ist, zeigen Web-Viewer nun eine Fehlermeldung an, statt der Standardstartseite von Android
  • Bugfixings
    • Youtube- und Vimeo-Videos werden nun automatisch gestoppt, wenn man die entsprechende Seite verlässt
    • Ein Fehler bei der Positionierung von interaktiven Elementen für Tablets, die keine Systemleiste haben, wie bspw. beim Samsung Galaxy Tab 3, ist behoben
    • Fehler bei der Übergangs-Animation in Slide-Shows sind behoben
    • Die sehr lange Wartezeit dem Starten einer Slideshow mit Autoplay ist behoben

Enterprise Kiosk Server

  • Neuerungen / Verbesserungen
    • Größere Performance-Verbesserungen für den Enterprise Kiosk Server umgesetzt