EasyCatalog-Lizenzen deaktivieren und wieder aktivieren

Es kommt immer wieder vor, dass eine EasyCatalog-Lizenz

  • von einem Rechner A auf einen Rechner B
  • von Mitarbeiter X auf Mitarbeiter Y

übertragen werden soll. Sei es im Rahmen eines

  • Hardware-Tausches, oder weil
  • ein Mitarbeiter aus dem Unternehmen ausscheidet oder
  • aus sonstigen Gründen.

Mit den EasyCatalog-Aktivierungs- und Deaktivierungs-Funktionen sind Szenarien dieser Art kein Problem.

Denn sie erlauben eben genau die Deaktivierung einer oder mehrerer Lizenzen auf einem Rechner und die anschließende, erneute Aktivierung (sagen wir nach ca. 20 Minuten) der zuvor deaktivierten Lizenzen auf einem anderen Rechner.

Damit können EasyCatalog-Lizenzen einfach, anonym und ohne Eingriff eines Dritten, zwischen Rechnern übertragen werden.

Vor allem fallen bei diesem Verfahren keine Kosten an. Das ist gerade bei freiberuflichen Einzelanwendern oder kleineren Agenturen von Vorteil.

Voraussetzungen für die Lizenzübertragung mittels Deaktvierung / Aktivierung

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit die Übertragung von Lizenzen mittels Deaktivierung und Aktivierung zwischen zwei Rechnern erfolgen kann:

  • Sowohl Quell- als auch das Ziel-System müssen über dieselbe InDesign-/EasyCatalog-Version verfügen


Es ist also nicht möglich, Lizenzen auf einem Rechner mit einer Installation von InDesign und EasyCatalog CC2018 zu deaktivieren und anschließend auf einem anderen Rechner, auf dem InDesign und EasyCatalog CC2019 installiert sind, zu aktivieren.

Im Rahmen eines laufenden Adobe Abovertrages für CC2019, wird sich die CC2019-Version von InDesign aktivieren lassen, aber für einen EasyCatalog CC2018-Lizenzschlüssel, muss ein Upgrade erworben werden, wenn nicht im Rahmen eines Software-Wartungsvertrages das Recht besteht, auf die jeweils aktuellste EasyCatalog-Version, hier auf CC2019, zu migrieren.