EasyCatalog®-Tutorial: Palette in CSV-Format exportieren

Eine EasyCatalog-Palette mit XREFFIELDLIST durchsuchen

Eine EasyCatalog-Palette mit XREFFIELDLIST durchsuchen

Diese Funktion ist eine Weiterentwicklung der Funktion XREFFIELD, mit der man eine EasyCatalog-Palette - entweder die, von der aus die Funktion aufgerufen wurde - oder auch eine weitere Palette, nach einem Schlüssel durchsuchen kann und aus der Zeile, in der der Schlüssel gefunden wurde, den Wert einer anderen Spalten zurückgegben kann.

Die Funktion XREFFIELDLIST erweitert die o. g. Funktion nun so, dass nicht nur der Wert "nur" einer Fundstelle zurückgegeben werden kann, sondern mehrere Werte von allen Fundstellen, die zu dem gesuchten Schlüssel passen. Praktischwerise können die gefundenen Werte auch gleich zu einer Liste mit beliebigen Trennzeichen verkettet werden, wobei zwischen erstem, letztem und reglulärem Trennzeichen unterschieden werden kann.

Die Funktion und Ihre Parameter sehen wie folgt aus:

XREFFIELDLIST(
Zu durchsuchendes Feld,
Gesuchter Wert,
Zurückzugebendes Feld,
[erstes Trennzeichen],
[reguläres Trennzeichen],
[letztes Trennzeichen],
[zu durchsuchende, ggf. externe, Palette]
)

Beispiel: Passende Zubehör-Artikelnummern suchen und als Liste formatieren

Ein recht häufige Anwendung ist, passendes Zubehör zu einem Artikel anhand einer Zubehörliste aus der gleichen oder einer anderen Palette suchen und als Liste formatiert auszugeben.

Mit der Funktion "XREFFIELDLIST" und den untenstehenden Parametern kann man genau das machen und ein entsprechendes Ergebnis erzielen (weitere Details siehe auch im Screenshot):

XREFFIELDLIST('passendeBohrer', FIELDSTR('Artikelnr'), '_Bohrfutter-Verweis',',^n', ',^n', ',^n')

Mit der der obenstehenden Funktion suchen wir im Feld "passendeBohrer" nach dem Wert in der Spalte "Artikelnr", für jede Zeile. Pro Zeile, in der im Feld "passendeBohrer" die Artikelnummer der Ausgangszeile gefunden wird, wird der Inhalt des Feldes "_Bohrfutter-Verweis" an eine Liste angehängt und danach jeweils ein Trennzeichen angefügt.

In unserem Beispiel wird immer ein Komma gefolgt von von einem Zeilenumbruch (^n) angefügt. Das Ergebnis ist eine komma-separierte Liste, im Screenshot unten rechts zu sehen.